Kochsalzlösung für die Nase

Bei einer verschnupften Nase kann die Kochsalzlösung schnell helfen. Sie ist günstig, kann überall gekauft werden oder kann auch von jedem selbst hergestellt werden.

Was ist eine Kochsalzlösung?

Wenn es um einen Schnupfen oder Erkältung geht, ließt man sehr häufig etwas von einer physiologischen oder isotonischen Kochsalzlösung. Doch was ist das überhaup? Wie es der Name verrät, handelt es sich dabei um ein Salzwasser. Um genau zu sein, um eine 9%ige. Auf ein Liter Wasser kommen also 9 Gramm Salz.

Eine Abbildung von Kochsalzlösung NaCI 0,9 Prozent

In der Medizin kommt die Lösung sehr häufig zum Einsatz. Sei es bei großen Blutverlust als kurzfristige Auffüllung der Blutmenge oder als Trägerlösung für Medikamenten.

Isotonische Kochsalzlösung selber herstellen

Auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt, benötigt es bei einer isotonischen Kochsalzlösung lediglich Wasser und Salz. Wer diese selber herstellen möchte, benötigt lediglich diese zwei Zutaten. Dabei wird ein Liter Wasser für mindestens 5 Minuten abgekocht. Anschliessend kommt hier 9 Gramm Salz hinzu. Je nach Anwendungsfall abkühlen lassen und schon ist die selbst gemachte Kochsalzlösung fertig.

Hier noch eine Liste, wie viel Salz bei der jeweiligen Menge an Wasser benötigt wird:

Welches Salz?

Wer seine Kochsalzlösung selbst machen möchte, fragt sich häufig welches Salz dafür verwendet werden kann. Im Prinzip kann man fast alle Salze benutzen. Umso reiner das Salz, desto besser.

Auf Jodsalz oder Salz mit Fluor sollte man hingegen verzichten. Himalaya-Salz, Tafelsalz, einfache Kochsalz sind für die Lösung bestens geeignet.

Anwendung in der Nase

Die Anwendung in der Nase von Kochsalzlösung wird schon seit Jahrzehnten praktiziert. Sowohl für die Vorbeugung als auch für die Symptomlinderung einer bestehenden Erkrankung (Erkältung). Bei einer Nasendusche kommt zum Beispiel die isotonische Kochsalzlösung zum Einsatz. Sowohl bei Kinder als auch bei Erwachsenen.

Bei einem Babyschnupfen kann die Kochsalzlösung ein Retter bei den Hausmitteln sein. Bereits wenige Tropfen reichen aus, um die Nase frei zu bekommen. Auch ist die Lösung vor der Benutzung eines Nasensaugers sehr empfehlenswert.

Kochsalzlösung bei Babys und Kinder?

Gerade unsere Babys und Kinder leiden häufig an einer Erkältung. Bis zu 12 mal pro Jahr erkranken durchschnittlich die Kleinen. Wer bei einem Baby einen Schnupfen mit erlebt hat, wünscht sich schnell eine Lösung. Doch ist die isotonische Kochsalzlösung für Babys nicht gefährlich? Keine Sorge! Die Lösung ist in keinster Weise gefährlich oder gar gesundheitsschädigend sofern diese richtig angewendet wird. Auch darf die Lösung bei etwas älteren Kinder mit der Nasendusche benutzt werden.

Während der Schwangerschaft

Auch während einer Schwangerschaft kann die Kochsalzlösung mittels eine Nasendusche oder durch Inhalieren eingenommen werden.

Weitere Ratgeber Artikel

Hier findest du weitere hilfreiche Ratgeber-Artikel die dir behilflich sein können.