Nosiboo Eco: Der Atemkraft-regulierte Nasensauger

Neben dem Nosiboo Pro gibt es noch den Mund-Nasensauger Nosiboo Eco. Ob dieser mindestens gleich gut ist und ob er sich für unterwegs lohnt, das möchte ich mit diesem Beitrag herausfinden.

Der Mund-Nasensauger Nosiboo Eco mit patentierten Colibri-Saugkopf neben der Verpackung.
Der Nosiboo-Eco Nasensauger auf dem Tisch

Nosiboo Eco Nasensauger

Der Nosiboo Eco (Colibri) Nasensauger

Vor nicht zu langer Zeit nannte Nosiboo seinen Mund-Nasensauger einfach nur Colibri. Der Name ist noch heute ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens. Denn es ist ein patentierter Saugkopf der sowohl bei Nosiboo Eco (Mund-Nasensauger) als auch beim Nosiboo Pro (Elektrischer Nasensauger) zum Einsatz kommt.

Der Colibri-Saugkopf

Der Colibri-Saugkopf von Nosiboo besteht aus einem Auffangbehälter und der Saugspitze. Es gibt weder eine zweite Kammer oder sonstige Bauteile die noch zusammengebaut werden müssen. Daher ist der Nosiboo Eco auch sehr einfach zu reinigen. Wie es sich für ein Produkt für Babys gehört, ist die Silikonspitze des Nasensekretsauger BPA-Frei.

Auseinandergebauter Colibri-Saugkopf der beim Nosiboo Eco und Pro zum Einsatz kommt.

Der erste Eindruck

Was mir persönlich beim Nosiboo Eco als auch bei der elektrischen Variante sehr gefällt, ist das kinderfreundliche Design. In einer praktischen Kunststoff-Box ist der kompakte Nasensauger gut verstaut.

Auch fühlen sich alle Materialien, auch wenn es nicht viele sind, sehr gut an. Alles lässt sich einfach zusammenbauen. Bevor es natürlich losgeht, sollte der ganze Nasensauger bis auf den Schlauch erst einmal ordentlich ausgekocht werden. Im übrigen sollte man dies nach jeder Anwendung tun um einen wiederholten Kontakt mit Viren und Bakterien zu verhinden.

Die Saugleistung

Die Saugleistung kommt beim Nosiboo Eco nicht durch einen Motor oder Staubsauger, sondern durch das eigene Lungenvolumen. Dadurch lässt sich zwar die Saugkraft beeinflussen, kann aber auch zu schwach sein.

Das blaue Mundstück des Nosiboo Eco Nasensaugers.

Mit dem Nosiboo Eco habe ich nicht so gute Erfahrung was die Saugleistung gemacht. Obwohl ich doch ein hohes Lungenvolumen habe, nicht Rauche und Sport treibe, wollte das Nasensekret aus der Nase meines kleinen Sohnes nur spärlich heraus. Ob das nun an der falschen Anwendung liegt, kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich hege mal die Vermutung, das der Schlauch etwas zu lang und zu dick ist, wodurch man noch mehr saugen muss als bei anderen Mund-Nasensauger. Der Schlauch des Nosiboo Eco ist 50cm lang. Im Vergleich: Chicco PhysioClean = 30cm, NoseFrida = 35cm und der Talinu mit 32cm. Kann natürlich auch sein, dass er einen doch stärkeren Schnupfen hatte oder meine Geduld schnell aufgebraucht war.

Tolle Handhabung

Neben dem tollen Design gefällt mir auch die sehr gute Handhabung. Der Winkel zwischen der Saugspitze und dem Schlauchanschluss liegt bei etwa 130 Grad. Dadurch hängt der Schlauch egal in welcher Richtung man saugt nicht im Weg. Auch der Colibri-Saugkopf lässt sich durch das runde Design sehr gut in der Hand halten.

Mit dem Nosiboo Eco die Nase saugen

Der Nosiboo-Eco Nasensauger auf dem Tisch

Wurde alles ordentlich ausgekocht und wieder zusammengebaut, kann es endlich mit dem Saugen losgehen. Wie bei allen Nasensaugern sollte bei tiefsitzendem Schleim die Nase mit Kochsalzlösung vorbehandelt werden. Dazu einfach ein paar Tropfen in jedes Loch einträufeln. Das löst den Schleim und lässt sich später besser absaugen.

Nun muss das Baby oder das Kind in eine angenehme Position gebracht werden. Bei Babys die noch nicht sitzen können, empfehle ich die Babyschale. Ältere Kinder können auch auf dem Schoß sitzen. Ist das Mundstück im Mund, die Saugspitze in die Nase einführen, bis das Nasenloch verschlossen ist. Auf keinen Fall tiefer! Anderst als bei anderen Nasensekretsauger ist es beim Nosiboo Eco egal, ob der Schlauch nach oben, unten oder zur Seite hängt. Einmal ordentlich ausatmen (nicht in den Sauger hinein) und dann durch das Mundstück gleichmäßig und viel, sehr viel, Luft holen. Beim Nasesaugen sollte man das andere Nasenloch nicht schließen.

Fazit: Nosiboo Eco

Der Nosiboo Eco ist im Vergleich mit anderen mundangetriebenen Nasensauger etwas teurer, doch sein patentierte Saugkopf macht das wieder wett. Ohne Filter, leicht zu zerlegen und zu reinigen. Nur mit der erwähnten Saugleistung, woran das auch liegen mag, war ich nicht so zufrieden.

Nosiboo Eco kaufen

Du möchtest den Nasensauger kaufen? Über den nachfolgenden Link leiten wir dich auf den Online-Shop Amazon weiter. Tätigst du über diesen einen Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Die wirkt sich aber in keinster Weise auf den Kaufpreis aus!

Jetzt kaufen

Ratgeber Artikel

Hier findest du hilfreiche Ratgeber-Artikel die dir bei der Benutzung des Nasensauger behilflich sind.

Alternative Nasensauger

Dir gefällt der vorgestellte Nasensauger nicht? Hier findest du eine Auswahl ähnlicher Produkte: