Kindernasendusche: Eine Nasenspülung bei Kinder

Mutter zeigt ihrem Kind eine Nasenspülung mittels einer Nasendusche für Kinder

Eine Kindernasendusche befreit die Nase schnell und schonend von Nasensekret und erleichtert das Essen, Atmen und Schlafen. Doch welche Nasendusche für Kinder zeichnet sich aus? Wie wird die Nasenspülung richtig angewendet?

Nasendusche für Kinder

Eine Nasendusche gehört zu den beliebtesten Hausmittel um die Nase wieder frei zu bekommen. Sollten wir bei Babys keine Nasendusche durchführen, können wir das bei Kinder schon. Die Hersteller haben natürlich den Markt entdeckt und bieten entweder Kindernasenduschen an oder normale Nasenduschen mit Aufsätze für Kinder.

Unterschied?

Das Prinzip unterscheidet sich zwischen einer normalen Nasendusche und einer Kindernasendusche nicht. Die Anwendung ist gleich. Der größte Unterschied liegt beim Design als auch der Größe. Haben normale Nasenduschen ein Fassungsvolumen von circa 250 Milliliter, haben Nasenduschen für Kinder etwa die Hälfte.

Die Kindernasendusche

Im speziellen Design für Kinder gibt es die Nasenduschen von Emser (Nasanita) sowie die von Emcur (Emsan). Diese sind weit verbreitet und zumindest du von Emser kann ich auch empfehlen.

Die Emser Kindernasendusche Nasanita mit der Verpackung und Kochsalzlösungen

Emser Kindernasendusche Nasanita

Links die orangfarbene Kindernasendusche von Emsan, rechts davon die Verpackung

Emcur Emsan Nasendusche für Kinder

Info: Sowohl Emser als auch Emsan bieten Nasenspülsalz im kindergerechten Mengen an.

Alternativen zur Kindernasendusche

Drei verschiedene größen der Aufsätze die bei einer Nasendusche für Erwachsene oder Kinder benutzt werden können.

Neben den speziellen Nasenspülungen für Kinder gibt es aber auch noch normal Nasenduschen die bei Eltern als auch bei Kinder eingesetzt werden können. Ermöglicht wird dies durch meist zwei verschiedene Größen der Aufsätze. Allerdings haben diese den "Nachteil", das die Flaschen recht groß sind und für kleinere Kinder etwas unhandlich sind. Zudem benötigen sie auch nicht die erforderliche Menge an Kochsalzlösung um eine Nasenspülung durchzuführen.

Zu den Nasenduschen die auch bei Kinder zum Einsatz kommen können, sind beispielsweise die von Narsa, iQ-med, Yogamedic oder Tampen.

Nasenspülung bei Kinder - Häufige Fragen

Beim Durchführen einer Nasenspülung bei Kinder können viele Fragen auftauchen. Hier habe ich häufig gestellte Fragen zusammengetragen und für dich beantwortet:

Was passiert beim Nasespülen?

Beim Nasespülen fließt eine isotonische Kochsalzlösung durch ein Nasenloch zum anderen durch. Dabei weicht und löst die Salzlösung den Schleim auf und trägt es mit nach draußen. So werden die Nasenhöhlen von Sekret befreit und gleichzeitig befeuchtet.

Tut das nicht weh?

Sorgen, das eine Nasenspülung bei Kinder weh tut ist unbegründet, solange eine isotonische Kochsalzlösung verwendet wird. Enthält die Salzlösung zu wenig oder zu viel Salz, kann die Nasenschleimhaut gereizt werden. Daher empfehle ich bei Kinder schon "fertige" Kochsalzlösungen zu kaufen.

Kindernasendusche gefährlich?

Um es ganz kurz zu sagen, Nein. Sowohl bei Erwachsene als auch bei Kinder sind Nasenduschen völlig harmlos. Selbst bei täglicher, richtiger Anwendung gibt es bislang keine negative Erkentnisse darüber.

Nach einer OP oder bei anderen Erkrankungen der Atemwege sollte aber unbedingt Rücksprache mit dem Arzt vorgenommen werden. In der Regel gibt es aber auch hier keine Gefahr.

Kind verschluckt sich - Was ist falsch?

Bei den ersten Anwendung verschlucken sich Erwachsene und Kinder noch häufiger. Doch was macht man falsch? Der wohl einzigste Grund hierbei ist der nicht weit genug geöffnete Mund. Sobald der Mund weit genug geöffnet ist, greift ein natürlicher Reflex der die Verbindung zwischen Nasenhöhle und Rachen verschließt. Dadurch kann das Kind ganz normal bei der Nasenspülung durch den Mund atmen.

Wann wird die Kindernase gespült?

Der Einsatz einer Kindernasendusche kann verschiedene Gründe haben. Sicherlich ist ein akuter oder chronischer Schnupfen die häufigste Ursache, eine Nasenspülung zu machen. Doch auch bei Allergien kann die Nasendusche helfen und die Pollen aus der Nase entfernen. Nicht selten werden bei Kinder Nebenhöhlen- oder Mittelohrentzündungen diagnostiziert. Auch hier wird gerne zu einer Spülung mit Kochsalzlösung gegriffen und auch empfohlen.

Ratgeber Artikel

Hier findest du hilfreiche Ratgeber-Artikel die dir bei der Nasenspülung mittels Nasendusche helfen.

Nasendusche Empfehlungen

Du suchst nach einer Nasendeusche? Folgende kann ich die empfehlen: